Startseite

Crew
Bildgestaltung

SEBASTIAN MEZ

BIOGRAFIE

Cinematographer*1982 in Essen. Nach dem Abitur war Sebastian ein Jahr lang bei Caspari Film angestellt, bevor er als Freelancer diverse Social Spots und Kurzfilme drehte. 2007 entstand sein Langfilm-Debut DO THE RIGHT THING über die Todesstrafe in Texas, welches 2008 auf dem Max-Ophüls Filmfestival uraufgeführt wurde.

Im Oktober 2008 began er sein Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg im Fachbereich Regie. Sein Film CLEAN UP wurde auf über 30 Festivals gezeigt und gewann mehrere Preis, u.a. den Gold Mikeldi für den besten Dokumentarfilm auf dem Zinebi/Bilbao. 2010 entstand unter seiner Regie die internationale Koproduktion BRASA. Sein letzter Film EIN BRIEF AUS DEUTSCHLAND feierte im April 2011 auf dem Filmfestival Vision du Réel in Nyon Premiere.

 

FILMOGRAFIE (AUSWAHL)

2012
METAMORPHOSEN (AT), Dokumentarfilm 90 Minuten, Regie, Kamera, Produktion
DAS LETZTE KAPITEL, Dokumentarfilm, 84 Minuten, Kamera

2011          
EIN BRIEF AUS DEUTSCHLAND, Dokumentarfilm, 64 Minuten, Regie, Kamera, Produktion

2010
BRASA, Kurzfilm, 33 Minuten, Regie, Kamera, Produktion

2009           
IM NEBEL EIN WEG, Kurzfilm, 28 Minuten, Regie, Kamera, Produktion
ERINNERE DICH ANS FLIEGEN, Dokumentarfilm, 25 Minuten, Regie

2008           
PERCEPTIO, Kurzfilm, 8 Minuten, Regie
CLEAN UP, Kurzfilm, 12 Minuten, Regie, Produktion

2007           
DO THE RIGHT THING, Dokumentarfilm, 5 Minuten, Regie, Kamera, Produktion

 

 

 

test